top of page
  • masieb

Reisetipps für Praia da Pipa: unsere Empfehlungen für die besten Hotels, Restaurants und Ausflüge

Aktualisiert: 20. Dez. 2023


Reisetipps für Praia da Pipa, Brasilien
Reisetipps für Praia da Pipa, Brasilien

Im August 2021 nahmen meine Freundin und ich uns eine wohlverdiente Auszeit und flogen nach Natal, um Praia da Pipa kennenzulernen.


Wir wollten dem kühlen Klima im Süden entfliehen und suchten einen wesentlich wärmeren Ort im Nordosten mit guter Infrastruktur. So kamen wir nach ein paar Nachforschungen auf Praia da Pipa.


Der Ort und die Region ist touristisch sehr erschlossen und eignet sich gut für eine Mischung aus leichten Ausflügen und viel Entspannung. Das war genau das, was wir suchten.


In diesem Post geben wir euch Empfehlungen für Unterkünfte, Restaurants, Ausflüge und Vieles mehr aus erster Hand.


Das sind unsere Reisetipps für Praia da Pipa

In diesem Artikel


Lage und Aufbau von Praia da Pipa

Aussicht von der Umi Unique Experience Bar in Praia da Pipa, Brasilien
Aussicht von der Umi Unique Experience Bar in Praia da Pipa, Brasilien

Praia da Pipa ist eigentlich ein Stadtteil von Tibau do Sul. Pipa liegt 10km südlich davon. Sehr dicht an der Küste und den Stränden liegt die Avenida Baia dos Golfinhos, die ohne Zweifel das Herzstück von Praia da Pipa ist. Sie verläuft bis zum Strand Praia do Amor.


Auf der Avenida Baia dos Golfinhos zwischen dem Hotel Sun Bay im Norden und Praia do Amor ist das kommerzielle Zentrum des Ortes. Unzählige kleine und größere Geschäfte, Bars, Restaurants, Reiseagenturen oder Souvenirläden sind hier angesiedelt. Es gibt einige Straßen, die von der Avenida aufwärts und weg vom Strand verlaufen, die ebenfalls gut gefüllt mit Bars, Hotels, Pousadas, Restaurants und anderen Läden sind. Läuft man diese Straßen weiter nach oben wird es abends dunkler (nicht mehr so gut beleuchtet) und einheimischer.


Die Avenida und die Seitenstraßen sind oft nur mit Kopfsteinpflaster gepflastert. Nutzt also ein nicht allzu hohes Schuhwerk. Es lässt sich Abends aber gut schlendern, weil Autos ab 18-19 Uhr nicht mehr auf den relativ engen Straße erlaubt sind. Das brasilianische Griechenland macht sich besonders in den bunt und verschnörkelt gestalteten Seitenstraßen bemerkbar.


die "griechische Straße in Praia da Pipa, Brasilien
die "griechische Straße in Praia da Pipa, Brasilien

Viele Beschäftigte in Restaurants und Bars wollen Abends auf Specials und ihr Menü aufmerksam machen und halten einen auf der Straße an, auch wenn man miteinander redet. Das fanden wir beide etwas störend.


Unterkünfte in Praia da Pipa


Restaurante Exotica, Praia da Pipa, Brasilien
Restaurante Exotica, Praia da Pipa, Brasilien

Da das Leben auf der Avenida dos Golfinhos und in den benachbarten Seitenstraßen stattfindet, sollte man sich eine Unterkunft in der Mitte suchen, oder zumindest einen kurzen Fußweg dorthin sichern.


Wir können einige Unterkünfte wärmstens empfehlen. Für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Zur absoluten Hochsaison vermietet jedes Restaurant noch seine Abstellkammer. Es kann dann relativ voll werden.


Die Pousada befindet sich am nördlichen Ende der Avenida dos Golfinhos, ist aber nah genug am Geschehen. Dadurch hat man einen wunderbaren Rückzugsort. Die Suiten der Pousada sind sehr geräumig und einige bieten einen Blick auf den Wald und das Meer.


Ein großer Außenpool und Spa steht Gästen auch zur Verfügung. Auf 15.000 Quadratmeter Grünfläche genießt man dieses tolle Paradies. Eine Empfehlung unseres Teams vor echte Wohlfühl-Atmosphäre.


Die Pousada Toca Da Coruja liegt auf der Mitte der Avenida dos Golfinhos, sodass man zu allen Restaurants und Bars einen sehr kurzen Fußweg hat. Dennoch bietet sie viel Ruhe und luxuriöse Bungalows im Kolonialstil mit Blick auf die umliegenden 25.000 m2 wunderbar grünen, tropischen Gärten und den Wald vor dem Meer. Hier geht es wirklich um den Einklang mit der Natur, da die Pousada auch verschiedene nachhaltige Projekte in der Region unterstützt.


Wie auch in der Oka da Mata ist das Restaurant Weltklasse und bietet gute brasilianische Gerichte in entspannter Atmosphäre.


Die Pousada hat zudem eine kleine exklusive Bar am Strand Praia das Minas, wo man zu bestimmten Zeiten auch Schildkröten beobachten kann. Zu den Einrichtungen gehören 2 Außenpools, ein Spa, Sauna und Whirlpool.


Wer eine komfortable Unterkunft mitten in der Natur in Praia da Pipa sucht und etwas an die lokale Community zurückgeben möchte, dem können wir die Pousada Toca da Coruja sehr empfehlen.


Auch das Puaua Boutique Hotel wirbt mit dem totalen Kontakt mit der Natur und ist, um dieses Statement zu bekräftigen, auf dem Tafelfelsen direkt am Strand gelegen, den sie in Praia da Pipa „Chapadão“ nennen. Da fährt jeder Besucher hin, um die wilde Schönheit der steil abfallenden Felswände und den Blick auf die Strände Pipas zu genießen. Das kann man dann auch vom Boutique Hotel machen.


Ruhe hat man hier im Grünen auf jeden Fall, weil man auch mit einem Bungalow seine Privatsphäre hat. Nur der Weg ins Zentrum ist wesentlich länger. Daher muss man leider Abstriche machen, wenn man mal „kurz“ ins Zentrum möchte.


Das Hotel bietet jedoch einen umfassenden Service inklusive Restaurant, hübschen Pool im Wald und Spa, sodass es einen an nichts fehlt.


Das Boutique Hotel Puaua ist für Pärchen, die ihre Ruhe und viel Privatsphäre haben wollen, genau richtig.


Dafür ist das Restaurant absolute Weltklasse und reicht sicherlich aller höchsten Ansprüchen.


Für Besucher mit engeren Geldbeutel, die aber trotzdem eine komfortable Unterkunft suchen, ist die Suche nach einem Airbnb auch in Ordnung. Diese Option kam für mich und meine Freundin in Frage, weil wir wussten, dass wir uns unser eigenes Frühstück besorgen würden.


Unsere Prämisse war, etwas in der Mitte der Avenida dos Golfinhos zu finden, dass aber etwas abseits dieser Hauptstraße lag.


So sind wir auf das Pipa’s Ocean gestoßen, was unter dem Praça dos Pescadores, dem absoluten Zentrum von Praia da Pipa (und zwei großen Supermärkten), lag. Man musste vom Hotel nur hinauf unter eine Brücke hindurch laufen und schon war man auf der wuseligen Hauptstraße. Laufzeit 2 Minuten zur Mitte der Avenida dos Golfinhos. Das war ideal für uns.


Das Geschäftsmodell beruht auf der Vermietung der einzelnen Ferienwohnungen an private Leute, die sich mit Airbnb ein Geschäft aufbauen wollen. Diese kümmern sich dann um die Vermarktung auf der Plattform und um die Sauberkeit der Zimmer. Am Eingang ist eine Rezeption und es sieht alles wie ein normales Hotel aus. So hat man einen Mittelweg gefunden, um auch lokale Bevölkerung direkt am Besucherstrom zu beteiligen. Denn eine Wohneinheit ist natürlich viel günstiger zu finanzieren als ein ganzes Hotel. Daniela, unsere Gastgeberin, war immer sehr freundlich und schnell bei der Abwicklung über die Plattform. Sie können wir auch weiterempfehlen.


Auf der Dachterrasse gibt es auch einen kleinen Pool und Tische, Stühle und Liegen. Dazu kommt eine kleine Bar und ein typisch brasilianischer Kamingrill „Churrasqueira“ genannt.


Die Wohnungen sind wie Hotelzimmer aufgebaut, nur dass es auch eine kleine Kochnische mit Platten, Mikrowelle, Sandwichmaker, ordentlichem Kühlschrank und Küchenutensilien wie Töpfe und Pfannen, Besteck, Gläser, usw. gab. Es hat uns an nichts gefehlt. TV und Klimaanlage fehlten natürlich auch nicht.


Insgesamt waren wir für unsere Vorstellungen sehr zufrieden mit unserer Wahl und wir können das Pipa’s Ocean auch für Besucher mit 3-Sterne-Ansprüchen empfehlen.


Unsere Reisetipps für Praia da Pipa umfassen nicht nur Hotels, sondern auch sehr interessante Restaurants und Bars.


Restaurants und Bars in Praia da Pipa

In Praia da Pipa geht es oft auch um gutes Essen aus aller Welt. Einige wirklich gute Köche haben sich hier angesiedelt und zaubern tolle und moderne Gerichte. Natürlich gibt es auch sehr viel einheimische Küche. Gerade an der Avenida dos Golfinhos hat man eine Riesenauswahl. Die Preise sind allerdings auch gleich etwas höher als in den Seitenstraßen. Wir haben ein paar Empfehlungen bekommen und selbst ausprobiert. An den Stränden gibt es meist auch größere Platten mit Fisch, Meeresfrüchten oder Fleisch, die ein besseres Preis/Leistungsverhältnis aufweisen.



gegrillter Fisch im Restaurant Sal da Terra, Praia da Pipa, Brasilien
gegrillter Fisch im Restaurant Sal da Terra, Praia da Pipa, Brasilien

Wir kamen am ersten Tag Mittags in Praia da Pipa an und haben direkt nach eine guten Mittagsoption an der Rezeption gefragt. 100m von uns lag das Sal da Terra.


Das Restaurant ist sehr offen gehalten und verbreitet eine urige Stimmung. Ganz rustikal sitzt man hier auf Holzbänken am Tisch. Manchmal gibt es auch Livebands.


Die Speisekarte bietet vor allem lokale Klassiker wie Moqueca, Fisch, Garnelen, Pastagerichte und deftiges Fleisch. Sehr brasilianisch eben! Wir hatten eine große Platte mit gegrilltem Fisch und Beilagen. Der war sehr schmackhaft und reichlich. Als erster Eindruck war das schwer in Ordnung.


Die Bedienung gibt sich Mühe und hat eine einheitliche Dienstkleidung mit typischen Nordbrasilianischen Hüten.



"camarão a surpresa", in Praia da Pipa, Brasilien
"camarão a surpresa", in Praia da Pipa, Brasilien

Eine Empfehlung aus Facebook-Communities war das Restaurante Golfinhos direkt an der Hauptstraße. Es war jeden Abend, auch an unserem ersten, gut gefüllt.


Wir haben Caipirinha, Panierten Fisch und Beilagen gegessen. Der Gastraum war schön geschmückt und man konnte gut nach draußen die anderen Besucher beobachten. Livemusik sorgte auch hier für gute Urlaubsstimmung.


Natürlich muss der Service und die Musiker auch bezahlt werden. Insgesamt war es etwas teuer für unser brasilianisches Preisverständnis, aber für Besucher sind die Preise dennoch völlig ok.


Überrascht hat uns, dass das ebenfalls empfohlene Caxangá direkt am Strand „Praia do Centro“ die absolut gleiche Speisekarte hat. So haben wir zu Mittag am Strand ein paar Tage später gleich nochmal andere Gerichte ausprobiert.


Hier sitzt man natürlich nicht im schicken Restaurant, sondern am Strand unter Sonnenschirm und auf Plastikstühlen. Das ist mittags auch völlig ok.


Wir empfehlen die Garnelen "camarão a surpresa", auf einer ganzen Ananas mit Käse und Waldorfsalatbasis (Tomate, Mayo, Zwiebel). Es ist ein erfrischendes, leichtes Gericht (trotz der Mayo) und man fühlt sich nicht so voll. Gut kommt das Ganze mit frittierter Maniok als Beilage.



Mirante Sunset Bar in Praia da Pipa, Brasilien
Mirante Sunset Bar in Praia da Pipa, Brasilien

Die Mirante Sunset Bar ist nicht nur eine Bar, es ist ein ganzer Berg mit Bar, Bungalows und 7 Aussichtspunkten mit herrlichem Blick über das Meer und Praia da Pipa.


Es gibt nur einen exklusiven Zugang und man muss sich dazu entweder im Vorfeld (bis 15Uhr) oder an der Abendkasse (dann ist der Eintritt etwas teurer) die Tickets holen. Der Eintrittspreis dient als Auslöse für die Live-Acts und DJs die hier oben im Sonnenuntergang performen. Man kann ab 16 Uhr hinein. Später als 17 Uhr sollte man auch nicht da sein, weil dann die besten Plätze belegt sind.


Über einen kurzen Waldweg geht es nach oben zu den Aussichtspunkten. Alles ist schick und bunt geschmückt. Wenn die Sonne untergegangen ist und die Nacht hereinbricht, erstrahlen bunte Lichter.


Die Preise der Cocktails und Snacks sind nicht anders als auf der Avenida dos Golfinhos.

Uns hat der Blick über das Meer sehr gefallen und wir können diese einzigartige Location sehr empfehlen. Der Ort macht 20 Uhr zu, was bedeutet, dass man ihn als Warm-Up für die Nacht und vor dem Dinner nutzen kann.


Cocktail in der Mirante Sunset Bar in Praia da Pipa, Brasilien
Cocktail in der Mirante Sunset Bar in Praia da Pipa, Brasilien



Dieser Ort gehört zu den eher spektakulären des kleinen Städtchens. Schon von außen hebt es sich deutlich von den anderen Gebäuden ab. Was an der Außenfassade schon sehr bunt erscheint, lässt einen innen noch mehr staunen. Der vordere Bereich ist eher eine Bar mit Getränken aus aller Welt. Im Innenhof präsentiert man sich eher orientalisch. Er ist offen und mit Palmen und Sprungbrunnen verziert. Die Wände strahlen schon wie außen mit orientalischen Kacheln. Alles liegt in einem romantischen Licht.


Wir fanden dieses Restaurant und Boutique Hotel sehr hübsch und empfehlenswert, wenn man wirklich auf gute Küche und ein gutes Glas Wein aus ist.


Die Speisekarte ist auch sehr eloquent und lädt die örtliche Schikaria zum Verweilen ein. Europäer können sich das auch als Normalsterbliche leisten, dem Währungskurs sei Dank.


Schaut einen Blick auf die Cocktails mit exquisiten Sekt. Das ist wirklich mal etwas anderes. Zum Speisen können wir die Tagliatele mit Kaninchenragout ohne Abstriche weiterempfehlen. Schwierig wird es hier und da für hungrige Mägen, weil schick oft auch hier in Brasilien wenig bedeutet. In diesem Restaurant ist mir das bei meinem Hauptgang bewusst geworden.


Der Frittenladen quer über die Straße brachte das schnell wieder in Ordnung.

Gut macht sich das Restaurant auch mit einem vorherigen Besuch in der Mirante Sunset Bar. Für Pärchen ist die Kombination ohnehin ein Muss.



Pizza in der Pizzaria do Ademilson, Praia da Pipa, Brasilien
Pizza in der Pizzaria do Ademilson, Praia da Pipa, Brasilien

Leute redet mit den Einheimischen als wenn es kein Morgen mehr gäbe. Mit Händen und Füßen stammelt ihr notfalls und kratzt so ein paar Extra-Knaller-Tipps zusammen, die euren Urlaub auf eine ganz andere Ebene verhelfen. Falls ihr schon ein paar Brocken Portugiesisch oder Englisch könnt, umso besser.


So bekamen wir diesen Insider-Tipp von unserem Guide und Fahrer von der Jeep Tour.

„Pizzaria do Ademilson…mehlor Pizzaria da Praia da Pipa” Rief er uns im Abendschein zu, als wir schon auf der Rücktour andere Gäste wieder zu ihren Pousadas brachten und wir zufällig daran vorbeikamen.


Da klingeln unsere Ohren und wir notieren solche Dinge sofort. Für euch, für uns, für alle. Weil es sich meistens lohnt!


Die Pizzaria ist nicht auf der Hauptmeile, sondern schon etwas weiter in eine der geschäftigen Seitenstraßen. Ihr findet es schon. An der Wand des Restaurants sieht man schon den feinschnurbärtigen und kräftigen Hutbäcker der schon die nächste köstliche Pizza schwingt. Zugleich stellt sich der Duft von frisch gebackenen Pizzen ein.


Eingang der Pizzaria do Ademilson, Praia da Pipa, Brasilien
Eingang der Pizzaria do Ademilson, Praia da Pipa, Brasilien

Der Ort ist unspektakulär, eher sehr rustikal und luftig, weil der Steinofen schon seine Hitze produziert. Wir schätzen hier 30-40 Sitzplätze. Also niedlich!


Ran an den Holztisch und auf die Gartenmöbel gesetzt, einen Caipi bestellt und in die Speisekarte geschaut, merkt ihr, dass hier erstens hart für den Gast gearbeitet wird, zweitens die Pizzen nur so aus dem Ofen fliegen und drittens man keine unzufriedenen Gäste sieht. Stattdessen sieht man den Pizzabäcker live sein Werk verrichten. Kneten, schmieren, legen, streuen, schaufeln und rein damit in den Ofen.


Chilli haben sie auch, dolle scharf ist das nicht, aber hausgemacht wie die Pizzen.

Das authentische Ambiente bestätigt sich auch in der Pizza selbst, denn sie duftet und ist dünn und lecker! Hier macht ihr keine Fehler. Für den Preis esst ihr auch zwei, denn der ist echt angenehm günstig brasilianisch.



Das Macoco wurde uns von vielen empfohlen und ist grundsätzlich auch keine schlechte Adresse. Es gibt einen Innen- und Außenbereich. Es ist ein kleines Restaurant, dass auf Wert auf gutes Handwerk legt, was immer eine gute Voraussetzung ist.


Der Speisekarte merkt man an, dass man sich Mühe gibt, jedoch auch, dass wir nach ein paar Tagen mittlerweile wussten, was gute und nicht gerechtfertigte Preise sind.

Der Anspruch mag sein wie im Restaurante Exotica oder im Tranquilo, aber ehrlicherweise können wir hier nicht viel aus eigener Erfahrung sagen. Es blieb an dem Abend bei einem Bierchen und einer wirklich gut gemachten Empanada.


Probiert es aus! Viel falsch könnt ihr auch hier nicht machen.




Sonnenuntergänge haben ja schon was Mystisch-Romantisches an sich und gerade wenn man Abends gen Westen sieht, macht das schon Spaß. Bei fast 7.500km Küstenlänge Brasiliens findet man da schon das eine oder andere Plätzchen wo das möglich ist. Was ist jetzt also so „unique“ an der Umi Bar?


Das Sushi? Die argentinischen Betreiber? Die zugegeben etwas esoterische Hintergrundmusik? Die klassischen Cocktails? Oder doch die aus nachhaltigen Materialien gebauten Möbel?


Vielleicht ist es einfach nur das Gefühl, wenn man nach einem abenteuerlichen Tag an der Brüstung sitzt, den Sonnenuntergang auf dem Gesicht fühlt und den ersten Cocktail des Abends und die tolle Aussicht über die ganze Stadt und die Strände von Praia da Pipa mit seinem Partner genießt.



Abenteuer, Luft und Liebe machen Hunger! Das Bella Pizza hilft.

Man kann sich sattessen, ein All-you-can-eat mit Pizza machen, was hierzulande „Rodízio“ genannt wird. Rodízio de… Was? Na Pizza eben!


Herzhaft und brasilianisch mit süßem Belag. Bis man die Straße runter zum Hotel rollt. Das muss ja nicht jeden Tag sein.


Die Qualität ist dabei nicht zu vernachlässigen. Die Pizzen haben auch wirklich geschmeckt und kommen ebenfalls aus dem Steinofen.


Die Kellner sind sehr zuvorkommend. Manchmal gibt es auch Live-Musik.


Durch den größeren Speisesaal kann es mal lauter werden, aber man kann sich auch raus an kleinere Tische setzen.


Empfehlenswert wie gesagt, wenn man kein allzu großes Mittag hatte.



Nativos Bar, Praia da Pipa, Brasilien
Nativos Bar, Praia da Pipa, Brasilien

3 tolle Barwomen machen sehr gute Cocktails aus aller Welt.


Damit wäre eigentlich schon alles gesagt. Ein paar Drinks in der Nativos Bar gehen immer. Noch dazu liegt sie am Fuße der schicksten Seitenstraße der Avenida Baia dos Golfinhos.


In der Straße, die wir die griechische Straße, getauft haben. Bilder verraten warum.


Frauenquote, die Stärkung der Frau in der Welt und Frauenpower ist ja Teil unseres aktuellen Zeitgeistes. Lobeshymnen braucht es aber nicht für diese Frauen, die da fröhlich und gekonnt eure Cocktails mixen. Diese Frauen sind einfach zufrieden. Denn sie machen das, wovon sie geträumt haben. Vielleicht kaufen sie sich auch die gesamte Immobilie. Sie sind Unternehmerinnen, von denen man etwas lernen kann.


Darüber nachdenken kann man auch in dem kleinen Kissenberg vor der Bar. Wenn man das aber als 34-jähriger Bartträger macht, sieht das nicht mehr niedlich aus. Aber ein einziger White Russian kann dafür nicht verantwortlich gewesen sein. Zufriedenheit vielleicht.


"griechische Straße", Praia da Pipa, Brasilien
"griechische Straße", Praia da Pipa, Brasilien




Auf der Hauptstraße in Praia da Pipa schillert und glitzert alles was keine Beine hat. Daher ist die Wahl des Abendmahls voller Möglichkeiten. Hört man aber wieder den Einheimischen zu, erfährt man von einem der besten Restaurants von Pipa und auf der Hauptstraße: dem Tranquilo.


Größter Erwartungen geht man hin zum kleinen Restaurant mit vielen Tischen auf der Veranda und schaut wie der allerflinkste Paparazzi auf die verbeischlendernden Untenschlossenen.


Schon nach der Vorspeise möchte man ihnen allen zurufen: „hierher, kommt doch hierher und hört auf zu Zweifeln“.


Da wir normal sterbliche Touristen ja meistens Geld verdienen, das härter ist als der Real, ist das wieder ein Beispiel für geschickte Geoarbitrage. Denn das, was einem köstlich serviert wird, grenzt an Gourmet-Größen aus der Fernsehkochwelt. Bei solch eloquenten Speisen zu wirklich gerechtfertigten Preisen fühlt man sich wie Graf Koks. Natürlich ist das etwas teurer als die meisten anderen Restaurants, aber die Gerichte sind jeden Centavo wert. Das kann man sich oft in Deutschland so nicht leisten.


Egal was bestellt wird, man bekommt ein Gedicht an Essen, richtig lecker und gut präsentiert. Hier versucht sich ein Team nicht nur an Extravaganz, sondern setzt es auch zu unserer Zufriedenheit weltklassemäßig um.


Wir empfehlen den Atum Teriyaki in Sesamkruste mit cremigem Reis und Gurken japanische Art. Dazu ein hübscher Cocktail.


Wir waren hier sogar zweimal, weil wir es einfach nicht lassen konnten. Macht das Restaurant zu eurem Start und auch für das letzte Abendessen. Es soll ja Spaß machen!


So empfehlen wir des Weiteren als Vorspeise die großartigen Sopaipillas (Tapas auf Kürbisbasis mit geräuchertem Lachs und Garnelentartar, das Lamm nach Art des Hauses (Cordeiro da casa) und den gegrillten Fisch (peixe grelhado).



Pier 29 Sunset Bar, Praia da Pipa, Brasilien
Pier 29 Sunset Bar, Praia da Pipa, Brasilien

Das Pier 29 in Tibau do Sul ist nun wahrlich kein Geheimtipp, weil es direkt unterhalb der Straße liegt, wo alle, aber auch alle Touristen hingefahren werden, um den tollen Sonnenuntergang zu bewundern und zu beklatschen. Sie pfeifen, grölen und alle haben sie ihre Musik aus dem Handy an.


Nach einer langen Jeepfahrt durch die Prärie der wilden Strände auf den harten Ledersitzen ist das zwar eine Abwechslung. Auch der Sonnenuntergang gelingt meist auf spektakuläre Weise, nur stellte sich besonders mir die Frage, warum zum Teufel ALLE Touristen an diesen einen Ort oberhalb dieser Bar gefahren werden. Niemand hat da Platz und alle quasseln sie durch die Gegend, während man selbst eigentlich nur einen Sonnenuntergang mit seiner Liebsten sehen wollte. Die Sonne ist ja groß und es gibt sicherlich schönere, individuellere Spots, um den Sonnenuntergang zu sehen.


Da hilft eben diese winzige Bar Pier 29, wenn man ein Stündchen früher da ist als ALLE.

Direkt am gluckernden Wasser an der Lagoa dos Guarías liegt sie da und ist recht einfach gehalten. Hier hat man das Erlebnis, was man eigentlich 20m weiter oben erwartet hatte. Spezialitäten sind die Französischen Crêpes und der Barmann ist ein lustiger Kauz. Die Bar macht dann auch pünktlich nach Sonnenuntergang Schluss, aber der Barmann war noch so nett und hat uns ein paar Dinge über sein eigens zusammengestelltes Aquarium erzählt. Dass er experimentieren musste, mit den Fischen und Krebstieren darin und dass einige von anderen aufgefressen wurden. Das kommt vor.


Unsere Cocktailempfehlung für den Sonnenuntergang: ALLE



Hier sind wir oft vorbei gelaufen, haben die Köstlichkeiten dieses sehr gut bewerteten Restaurants nicht selbst ausprobiert.


Auf der Straße stehen schon kleine Tische und das Innere sieht wie ein kleines Gewölbe aus. Immer wenn wir einen Blick auf die Teller der Gäste wagten, haben wir nur Leckeres gesehen. Hier kann man bestimmt sehr romantisch den Abend verbringen.


Die Speisen sind von höchster Qualität und es gibt eine hervorragende Weinkarte.

Trotzdem kommt nichts über die einheimischere Pizzaria do Ademilson!



Hier waren wir auch nicht selbst essen, aber unter Einheimischen und Besuchern soll das auch keine schlechte Adresse sein. Der Raum ist offen zur Straße hin und geschmückt mit hübschen Lampions, die ein romantisches Muschepupu-Licht machen.

Ansonsten hat uns die recht hoch angesetzte Speisekarte eher abgeschreckt. Einfach ausprobieren.



Reisetipps für Praia da Pipa - Aktivitäten in Praia da Pipa

Grundsätzlich können Aktivitäten/Ausflüge für den nächsten Tag bis 22uhr sehr unkompliziert arrangiert werden. Auf der Hauptstraße gibt es genug lokale Veranstalter, die auf sich aufmerksam machen werden.


Jeeptour


Eine Jeeptour ist gut, um wesentliche Highlights südlich von Pipa kennenzulernen. Es ist aber eine sehr touristische Angelegenheit mit Zeitvorgaben und in einer kleinen Gruppe. Unser Jeep war bis auf den letzten Platz voll und die meisten Teilnehmer ohne Maske (Stand 21.08.2021, falls das für jemanden für Bedeutung ist).


Die meisten Anbieter setzen auf eine recht komplette Tour mit folgenden Highlights:

  • Chapadão: die Felsplattform oberhalb des Strandes „Praia do Amor“

  • Strand “Praia Minas”

  • Aussichtspunkt (Mirante) von den Felsenklippen am Strand Praia Simbauma

  • Halt an den Naturpools am Meer und den Ufern des Rio Catu (Piscinas Naturais, Margens Rio Catu)

  • Restaurante flor da mata (Gutes Essen mitten im Wald auf einem sanften Berg): neben dem Mittagessen kann man im Pool abkühlen, oder Billard spielen, Bogenschießen und Reiten, während man auf sein Essen wartet

  • Dunas Cacimbinhas (Dünen am Strand mit Sandboarding)

  • Lagoa de Guaraíras (Lagune und Aussichtspunkt um den Sonnenuntergang zu sehen)

Da sind eindrucksvolle Aussichten und Aktivitäten dabei. Man braucht etwas Sitzfleisch und sollte sich im Klaren sein, dass man die Highlights nur ansatzweise kennenlernt. Manchmal gibt es nur 20 Minuten zum Fotos machen.


Daher ist unser Tipp, dass ihr so eine Jeeptour in den ersten Tagen eures Urlaubes zu macht, damit man nochmal zurück zu seinem Lieblingsort kommen und ihn länger auskundschaften kann. Dieser Ausflug eignet sich auch gut um sich weitere Ausflugstipps vom Guide zu holen.


Für den Sonnenuntergang hätte der Guide ruhig auch einen Spot nur für unsere Gruppe finden können, anstatt uns zusammen mit allen anderen Besuchern am gleichen Ort zu lassen.


Quadtour


Eine ähnliche Route wie bei der Jeeptour kann man auch mit dem Quad selbst fahren. Dazu bekommt man einen Guide, der einem die Bedienung zeigt. Wir waren für das Quad Feuer und Flamme, haben aber davon Abstand genommen, als wir herausfanden, dass die Route die gleichen Highlights anfährt.


Das ist so, weil das ganze Gebiet um Praia da Pipa umweltgeschützt und auch noch Marinebereich ist. Somit gibt es nur staatlich genehmigte Routen. Alle Reiseveranstalter bieten bei diesen beiden Optionen also die gleichen Routen an.


Hier empfehlen wir, euch zwischen Jeep oder Quad zu entscheiden.


Buggytouren


Buggy in Praia da Pipa, Brasilien
Buggy in Praia da Pipa, Brasilien

Buggytouren sind keine geführten Selbstfahrertouren wie bei Quadtouren, sondern ihr habt hier einen Fahrer und ihr sitzt zu zweit auf der Mitfahrerbank.


Diese Touren können durchaus andere Punkte anfahren, als die Jeep- oder Quadtouren.


Das könnte bei vielen Tagen vor Ort eine willkommene Abwechslung sein. Buggies sind auch nicht auf Straßen oder Schotterpisten angewiesen. Mit ihnen kann man mal abenteuerlich durch die Sanddünen brettern.


Bootstouren (Lancha, Solemio, Katamaran)

Am Meer gibt es traditionell einige Bootsfahrten, wobei davon auch einige eher Massenspektakel sind, als interessante Erlebnisse.


Man hat uns im Vorfeld den Strand „Praia Giz“ in Tibau do Sul empfohlen, weil der Ausflug etwas intimer sei. Nun ja…




Wir mochten den Kerl, der uns auf die Bootstour und ihre Highlights ansprach und da wir schon fast am Ende unserer Reise in Praia da Pipa waren, wollten wir uns die Chance auf diesen Ausflug nicht nehmen lassen, auch wenn uns bewusst war, dass das nicht die schönste Tour der Welt sein konnte. Sagen wir, dass wir uns das gemeinsame Erlebnis nicht verderben lassen wollten.


Das Boot hatte maximal für 10 Personen gepolsterte Sitzplätze, jedoch fuhren wir mit der doppelten Anzahl ab. Ich setzte mich auf die Heckkante breitbeinig über meine Freundin, die auf dem gepolsterten Sitz unter mir einen Platz hatte. Wie in der Sardinenbüchse eingeklemmt ging die Tour los (natürlich nicht ohne laute Musik). Wir fanden das zu Pandemie-Zeiten zu viel des Guten.


Man fährt eine kurze Zeit durch die Mangroven ohne viel sehen zu können, dann geht es zur Sandbank mitten im Delta, was an sich sehr romantisch sein kann, zumal man hier den Sonnenuntergang schön sieht. Was aber uns massiv gestört hat war, dass es keine natürliche Ruhe gab. Ich meine wir müssen nicht immer mit irgendwelcher Musik beschallt werden, sobald wir irgendwo an den Strand gehen. Da wo aber Einheimische sind, geht kaum ein Weg daran vorbei. Auch beim Aussteigen schallte schon laut Musik ("sou a reinha do sexo") über fast die ganze Sandbank.


Zweitens gab es auf der Sandbank eine kleine Bar wo man Bratspieße (Espetinhos) und Cocktails bestellen konnte. Sonnenschirme und Plastikmöbel inklusive. Das hatte schon das Gefühl einer Verkaufsfahrt.


Wir ließen uns die Zeit trotzdem nicht vermiesen und liefen einfach etwas weiter weg von dem ganzen Trubel. Es war unser letzter Abend und wir konnten so im Matsch spielen, Vögel beobachten und lustige Videos machen. Man kann also durchaus immer einen eigenen Moment finden.


Mehr ist dazu auch nicht zu sagen.


Alternativ kann man eine gastronomische Schifffahrt mit einem Katamaran machen. Diese Tour muss man aber ein paar Tage im Voraus buchen. Nach dem Prinzip „all you can eat“ und Caipirinha und Wasser bis man nicht mehr stehen kann, gibt es wenigstens die Chance auf eine sehr interessante Route. Das Essen mag durchaus gut sein, aber bestimmt nicht vergleichbar mit den kulinarischen Highlights auf der Hauptstraße von Pipa. Vielleicht ist das eine gute Option für Leute, die schon wissen, dass Sie mit überfüllten Booten und lauter Musik am Strand nichts anfangen können.


Wie gesagt, kann das alles trotzdem schön sein, solange man seine Liebsten dabei hat.


Kletterpark und Seilbahn

Wer noch nie in einem Kletterpark war oder Seilbahnen gesehen hat, oder so viel Gaudi immer wieder sucht, der kann durchaus mal was für die Hüften tun und zum Kletterpark fahren. Das wird sehr oft auch von den Tourveranstaltern auf der Hauptstraße angeboten.

Das Ganze nennt sich „Avorismo”. Weil es in den Bäumen des Waldes am Strand läuft. Wir waren unterwegs, weil wir Zeit miteinander wollten und so kann man uns dann auch ein eher mittelmäßiges Erlebnis nicht die Stimmung rauben.


Die Ankunft war schon nicht so toll, weil die Mitarbeiter nicht mal die Zähne für eine einfache Begrüßung auseinanderbekamen. Man wurde einfach stillschweigend mit Klettergeschirr und Helm angehost. Man kann sich Kletterschuhe ausleihen, was aber bei denen erst als wir da waren ankam. Nun ja.


Pingelig darf man in Brasilien eh nicht sein.


In Kletterparks, die ich kenne, gibt es mehrere Routen, mit denen man mindestens 3h beschäftigt ist. Hier gab es nur eine Route, für die man genauso lang brauchte wie für den Weg dorthin. Etwas dürftig, aber das wird vielleicht noch erweitert.


Der Parcours an sich war anständig, aber nicht sehr anstrengend für jemanden, der ab und zu mal bouldern geht, eh bei Kletterpark nur „geil, geil, geil“ versteht und auch mal ein paar Hanteln zwischen Frühstück und Mittag stemmt.


Die Aussicht auf den einzelnen Plattformen wurde immer besser, weil immer höher. So konnte man bei der letzten über den ganzen Wald und bis zur Küste gucken. Vielleicht war es der leicht überteuerte Weg zu einem der schönsten Ausblicke der Region.

In die Tiefe stürzen kann ich gut, kein Problem war die Seilbahn also. Die ging schon eine Weile und war sehr lustig.




Darüber hinaus gibt es auch Fahrradtouren, Pferdetouren oder Gleitschirmfliegen.


Santuario Ecologico (Projeto Tamar)

Das Santuario Ecologico in Praia da Pipa ist ein Rückzugsort für diejenigen, die wenigstens mal 2-3 Stunden die Natur und großartige Aussichten auf die Buchten der Region genießen wollen. Das Wetter muss aber unbedingt gut sein, damit man sich die Strände von oben in einem guten Licht anschauen kann.


Auf verschiedenen Lehrpfaden, die allesamt gut ausgeschildert sind, bewegt man sich auf einem oft schmalen Stück zwischen Felskante und Bundesstraße durch den dichten Mischwald.


Man hat immer wieder die Möglichkeit, die freien Aussichten auf die Buchten zu genießen und Fotos von der Landschaft zu schießen. An manchen Stellen regen sich sogar Schildkröten oder Delfine im Wasser und es gibt auch den einen oder anderen Vogel. Schließlich schaut man auf die Strände Madeiro und Baia dos Golfinhos.


Santuario Ecologico, in Praia da Pipa, Brasilien
Santuario Ecologico, in Praia da Pipa, Brasilien

Man gelangt auch zum Meeresschildkrötenprojekt „Tamar“, das es an vielen verschiedenen Orten in Brasilien gibt. Hier gibt es soetwas wie eine Infrastruktur mit Toiletten, Shop und kleinem Museum. Natürlich sieht man auch lebende Schildkröten.

Der liebe Herr Sosa hat uns fröhlich empfangen, als wir ganz verregnet Unterschlupf beim Projekt suchten. Bei uns war das Wetter eher bescheiden. Er erklärt alles Wichtige um die Meeresschildkröten und kümmert sich gut um seine Gäste.


Durch Zufall haben wir kleine Sagui-Affen aus allernächster Nähe gesehen. Senhor Sosa hat sie mit einer Orange gefüttert. Er hat uns somit den Tag gerettet.


Sagui Affen in Praia da Pipa, Brasilien
Sagui Affen, in Praia da Pipa, Brasilien

Danach kann man hinunter zum Praia Madeiro gehen und Mittag am Strand machen. Die gelbe Baracke "Sabor da Vila" ist eine Empfehlung von Sr. Sosa.


Natürlich dürfen Strände bei unseren Reisetipps für Praia da Pipa nicht fehlen.


Strände

Strände gibt es in Praia da Pipa und der Region um Tibau do Sul wie Sand am Meer. Wir haben verschiedene besucht. Jeder hat seine Vor- und Nachteile.


Praia do Amor


Praia do Amor in Praia da Pipa, Brasilien
Praia do Amor in Praia da Pipa, Brasilien

Der Strand ist sehr gut besucht, weil dicht am Zentrum. Von oben sieht man die ganze Bucht, bevor man herunter über die Treppen laufen kann. Einen guten Eindruck macht das schon. Aber schon beim Abstieg lauern die fliegenden Händler und Werbemenschen für einzelne Strandrestaurants, was einfach nervig ist.


Unten gibt es alles, was das Herz begehrt: Restaurants, Bars und kleine Läden. Meistens haben die Restaurants auch Strandliegen und Sonnenschirme, sodass man es länger aushalten kann.


Am Vormittag kann man locker bis unterhalb des Chapadao am Ende des Strandes laufen und sich immer wieder im Wasser abkühlen. Man hat so mal die Chance einen Weg zu laufen, den nicht viele machen. Interessante Felsformationen und Naturpools bieten die Chance für schöne Fotomotive. So entkommt man dem Trubel relativ schnell.

Das Strandrestaurant „Barraca mais amor“ liegt etwas abseits, aber in der Nähe der Naturpools („piscinas naturais“).



Beim Rückweg vom Chapadao kann man hier sehr gut ausruhen. Sie haben sehr aufmerksames Personal, sehr saubere Tische und Liegen und das Essen ist lecker. Es gibt auch keine laute Musik wie in den anderen Bars. Das wurde uns nach ein paar Tagen wichtig.


Dieser Abschnitt ist auch ein guter Surfstrand, denn viele Surfschulen und Boardverleihe sind hier verteilt.


Fazit: zentral auf und unter der Treppe, die vom Zentrum herabführt gibt es alles was man für einen schönen Strandtag braucht. Wer nichts gegen musikalisch Untermalung und Action hat, ist auch gleich unterhalb der Treppe gut aufgehoben.


Wer mehr Ruhe haben will und eher das Rauschen der Wellen hören will, geht etwas weiter in Richtung Chapadao, weil es dort weniger fliegende Händler gibt.


Baia dos golfinhos


Baia dos Golfinhos in Praia da Pipa, Brasilien
Baia dos Golfinhos in Praia da Pipa, Brasilien

Es gibt einen sehr guten Grund an diesen Strand zu kommen. Das Wort „Golfinho“ bedeutet nämlich, dass es hier Delfine gibt.


Von der Av dos Golfinhos gehen verschiedene Treppen hinunter zum Praia do Porto. Von dort kann man ganz entspannt zur Baia dos Golfinhos laufen.


Den Strand der Delfine zeichnet aus, dass es eben keine durchgetaktete Infrastruktur gibt, wie an den meisten anderen Stränden in der Region. Hier gibt es nicht mal eine öffentliche Toilette oder richtiges Mittagessen. Stattdessen gibt es Ruhe, Wellen, nicht zu viele Besucher und einige kleine Bars, die ein paar Liegestühle und Sonnenschirm bieten. Tatsächlich gibt es Cocktails, Bier und andere Getränke aus den Styropor-Kühlboxen der Betreiber. Kleine Grillspieße mit Fleisch oder Käse sorgen für eine tolle Zwischenmahlzeit.


Weil nun das Meer ruhig ist und warm wie ein Babypopo, fühlen sich besonders die Kleinen der Delfine hier pudelwohl. Man kann die Tiere vom Strand aus leicht sehen, während man an einem Grillspieß mit Garnelen knabbert.


Wer auf mehr Action steht, geht am besten zur Escolha Maruhla, die Kajaks ausleiht. Mit denen beginnt der Kampf gegen die Wellen. Wenn man geschickt ist, bekommt man ein wenig mehr Zeit mit den Delfinen, die immer mal wieder aus dem Nichts auftauchen und ahnungslose Besucher im Wasser ein wenig erschrecken. Einfach lustig!


kajaken in der Baia dos Golfinhos in Praia da Pipa, Brasilien
kajaken in der Baia dos Golfinhos in Praia da Pipa, Brasilien

Von hier kann man die Strecke bis zum nächsten Strand „Madeiro“ spazieren. Aber man sollte auf die Gezeiten achten.


Praia Madeiro


Praia Madeiro, Brasilien
Praia Madeiro, Brasilien

Ein längerer Strandspaziergang liegt hinter einem, wenn man von der Baia dos Golfinhos zum Praia Madeiro gelangt ist.


Zum Mittagessen am Strand können wir die Barraca do Marcos sehr empfehlen. Seine Moqueca war sehr schmackhaft und reichlich. Das Strandrestaurant hat eine gute Organisation und die Mitarbeiter sind sehr aufmerksam. Liegen, Stühle, Tische und Sonnenschirm sind inklusive.


Senhor Marcos selbst und ist ein sehr lieber Mensch und hat uns persönlich bedient (liegt eben auch daran dass Nebensaison war und Pipa im August 2021 erst vor ca. 4 Wochen für Touristen geöffnet wurde. Viele Kleinunternehmer mussten ihre Angestellten entlassen.


Der Strand bietet auch einige Surfboard- und Kajakverleihe.


Besonders für Pärchen ist das hintere Ende schön für lange Strandspaziergange. Ganz am Ende von Praia Madeiro gibt es nochmal eine sehr schöne Strandbar eines Hotels. Den Service und die Treppe hinauf zur Straße nach Praia da Pipa kann man benutzen.

Wer noch ein Stück weiter geht, der landet nach einem kleinen Kletterweg in der nächsten Bucht von Cacimbinhas.


Zum Praia Madeiro (oder von dort zurück) kann man auch mit dem Taxi oder Bus auf der Straße oben gelangen. Direkt an der Bushaltestelle gibt es auch Taxis. Dort geht auch eine Treppe hinunter zum Strand. Man kann auch mit dem Kleinbus als öffentliches Transportmittel fahren, dann spart man sich das Geld für einen Caipi auf.


Praia do Centro/Porto

Wer nach Pipa kommt und Mobilitätsprobleme hat, findet am Praia do Centro viele Restaurants, Ausflüge und warme Naturpools, die sich bilden, wenn Ebbe ist. So kann man auch mit kleinen Kindern viel Spaß machen.


Besuch Tibau do Sul (Praia Giz + Lagoa das Guaraíras)


Lagoa das Guaraíras, Tibau do Sul, Brasilien
Lagoa das Guaraíras, Tibau do Sul, Brasilien

Die Kreisstadt Tibau do Sul, zu dem auch Praia da Pipa gehört, ist recht klein und übersichtlich. Sie hat ein Zentrum, wie man es von anderen kolonial geprägten Städten kennt: alles dreht sich um den zentralen Platz mit der Kirche in der Mitte.


Was den Ort aber besonders macht, ist dass es praktisch an drei Seiten Strände gibt. An allen Seiten kann man sehr gut essen und es gibt verschiedene Bootsfahrten.

Wir empfehlen die Seite zum See „Lagoa Guaraíras“, die etwas seichter als das offene Meer rechts davon ist. Eine Wanderung am Strand nach rechts bis zum Restaurant „Pirambu“ ist etwas für Romantiker, da es dann weniger Leute gibt und man fast ungestört durch die Landschaft entlang der Kreidefelsen am Strand wandern kann.


Praia Giz, Tibau do Sul, Brasilien
Praia Giz, Tibau do Sul, Brasilien

Hin und zurück von/nach Praia da Pipa kommt man mit dem Bus oder Taxi. In Tibau do Sul gibt es eine Bushaltestelle am Supermarkt "pai e filho“.


Transport


Kleinbus in Praia da Pipa, Brasilien
Kleinbus in Praia da Pipa, Brasilien

In Praia da Pipa braucht man nicht unbedingt Taxies. Eine Fahrt kostet immer das gleiche (20brl), dann sie arbeiten alle in Cooperativas zusammen.


Die umliegenden Ortschaften erreicht man gut mit Bussen.


Für längere Transfers (z.B. vom Flughafen Natal nach Pipa) empfehlen wir Vip Transfer. Sie waren sehr zuverlässig und es gab keine Probleme.


Sonne


Viel Sonne in Praia da Pipa, Brasilien
Viel Sonne in Praia da Pipa, Brasilien

Die Sonne im Nordosten sollte keinesfalls unterschätzt werden und ist nochmal stärker als die im Süden Brasiliens. Man sollte damit nicht spaßen, weil ein Urlaub schnell vorbei sein kann, wenn man einmal extrem zu viel Sonne abbekommen hat.


Ein UV-Shirt hilft. Sonnencreme sollte man auch nutzen. Man muss auch nicht um die Mittagszeit in der Sonne laufen.


Das ist wirklich kein Spaß. Meine Freundin hat sich auch verbrannt.


Kreditkarten/Automaten


Kokosnussstand am Mirante Barro Vermelho, Praia da Pipa, Brasilien
Kokosnussstand am Mirante Barro Vermelho, Praia da Pipa, Brasilien

Man kann fast überall mit Kreditkarten zahlen.


Schwierig wird es beim Abheben von Bargeld an den Automaten. Diese sind meiner Erfahrung nach nur 24h-Sammelautomaten. Automaten von einzelnen Banken haben wir in Praia da Pipa nicht gesehen. Diese Banco-24hrs-Automaten verweigern oft die Auszahlung an ausländische Karteninhaber. Also nehmt auch ausreichend Bargeld mit.


Souvenirs


Promenade in Praia da Pipa, Brasilien
Promenade in Praia da Pipa, Brasilien

Wenn ihr wirklich ein bedeutsames Souvenir nachhause nehmen wollt, versucht es bei Jorge Santos Silva auf der Hauptstraße. Er malt authentische Bilder aus der Region, die euch bekannt vorkommen werden.


Andrang


Praia da Pipa überläuft sich zur Hochsaison sehr schnell, weil es nur schmale Gassen gibt. Selbst zur Nebensaison ist man ab Freitag garantiert nicht mehr allein unterwegs. Am Montag in der Nebensaison schließen die meisten Restaurants. Supermärkte gibt es auch auf der Hauptstraße, also keine Sorge.


Beste Reisezeit (Klima/Haupt+Nebensaison)


Praia da Pipa, Brasilien
Praia da Pipa, Brasilien

Die Nebensaison liegt ungefähr im Europäischen Sommer. In den Monaten von Dezember bis März ist hingegen Hochsaison.


Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 32 Grad. In der Nebensaison regnet es etwas mehr als in der Hochsaison.


Fotonachweise

Marco Sieber

Eloa



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page